Online Backup erfreut sich immer größerer Beliebtheit

Anzeige
Neuer Online Backup Anbieter aus Österreich!
Online Backup Cloudly
Trotz mehreren bereits etablierten Anbietern kann Cloudly punkten.
Der Backup-Service aus Österreich bietet ein bemerkenswertes Preis-Leistungsverhältnis.

Die Funktionen Cloudly bietet eine ganze Palette von nützlichen Features.
Die wichtigsten Funktionen hier im Überblick:
image

Mehr Informationen unter: http://cloudly.de/produkte/backup

Der Preis Das kleinste Paket „Backup“ umfasst 500 GB Speicherplatz um € 2.99,- pro Monat.
Das größte Paket „BackupPro“ bietet bereits unlimitiert Speicherplatz um € 6.99,- pro Monat.

image
Für die Unentschlossenen gibt es die Möglichkeit den Online-Datensicherung-Service unter www.cloudly.de 30 Tage kostenlos und ohne Verpflichtung zu testen.

Die Sicherheit
Trotz des außergewöhnlich günstigen Preises spart Cloudly keineswegs mit der Sicherheit. Eure Dateien werden vor dem sichern auf den englischen Servern mit der AES256-Verschlüsselung versehen. Diese entspricht militärischen Sicherheitsstandards. Auch auf dem Weg von eurer Festplatte zu den Cloudly Servern werden die Dateien verschlüsselt.

In einem Testbericht mit Schwerpunkt Sicherheit setzte sich Cloudly gegen Anbieter wie Dropbox, SugarSync oder Mega durch. Zum Testbericht: http://cloudly.de/testberichte

Hinweise
Der Artikel wurde bereitgestellt durch: www.cloudly.de
Das oben genannte Service wurde vom Autor des Blogs itslot.de nicht getestet.


5 Kommentare

  1. Ich weiß nicht so recht, eigentlich möchte ich mein Zeug immer bei mir haben. Da ist mit soe ien kleine, externe Festplatte lieber.

    Zudem ich die Festplatte nur einmal bezahle. :D

    PS: Deine Seite hat sich irgendwie bisschen komisch verschoben. Die Sidebar ist plötzlich unter allem anderen. Ich glaub du hast irgendwas mit den CSS-Containern und -Klassen zerschossen.

    Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Danke für dein Feedback, habe die Webseite mit mehreren Webbrowser und Auflösungen angeschaut, keine Fehler.
    Grüße

    AntwortenLöschen

  3. bloß nicht. Das sind nur Abzocker.

    Erstens musst du bei denen direkt für ein Quartal zahlen. D. h. du zahlst auf jeden Fall für 3 Monate, egal ob du zufrieden bist oder nicht.

    Support ist sehr schlecht. Die Emails werden meistens ein Paar Tage später beantwortet und nicht selten erst am Samstag. Als ob man dieses Geschäft nebenberuflich machen würde.

    Kompetenz: gar keine. Die Fragen bleiben meistens unbeantwortet oder man bekommt irgendwelche schwachsinnige Antwort.

    Ich habe die Software runtergeladen und wollte eine Backup-Platte (Netzwerk-Festplatte) sichern. Aber leider hat es nicht geklappt. Da stand in der Software, dass die Funktion in der Beta-Version sei. Zweite Entdeckung: ich habe auch festgestellt, dass Cloudly Reseller von LiveDrive ist. Wenn ich das am Anfang gewußt hätte, hätte ich mich direkt bei LiveDrive angemeldet. Ist günstiger und man hat direkt Kontakt zum tatsächlichen Anbieter.

    In den AGB's steht, dass der Vertrag mit einer Frist von 30 Tagen ordentlich gekündigt werden. Als ich gekündigt habe, erlebte ich mein blaues Wunder. Die Kündigung wurde zwar bestätigt, aber der Vertrag läuft bis zum Ende der Zahlungsperiode (3 Monate)

    Auf meine Beschwerde, dass ich 30 Tage- Kündigungsfrist habe, kam leider keine Antwort.

    So, ich habe jetzt alles gewissenhaft dargestellt und hoffe, dass es jemandem hilft.

    AntwortenLöschen

  4. Hallo,

    Ich muss das leider bestätigen. Wir haben das selbe Paket bestellt und dann sagte unser Kunde, dass dies für ihn nicht in Frage kommt, weil es keine Möglichkeit gibt, die Sicherung in seiner Firma nicht über das Netzwerk vorzunehmen. Es ist genau die selbe Situation wie oben beschrieben eingetreten. und die Reaktion von Cloudly war auch gleich. Wir haben dann am 09.09 gekündigt und zwar in den ersten 30 Tagen. Aber Cloudly hat schon für drei Monate direkt berechnet. hat einfach die AGB’s ignoriert, In den AGB’s steht, dass der Vertrag mit einer Frist von 30 Tagen ordentlich gekündigt werden.

    Nach den drei Monaten bekam ich heute eine Email von Cloudly mit neuer Rechnung für die nächsten drei Monate… Ich dachte ich sehe nicht richtig. Darauf hin habe ich mich bei denen (per Email) gemeldet und mitgeteilt, dass wir schon in den ersten 19 Tagen gekündigt haben. Jetzt warte ich noch auf Ihre Antwort. Wobei ich schlechtes Gefühl bei der Sache habe. Es ist bekannt, dass es viele Schein- und Briefkastenfirmen in Österreich, Schweiz … etc gibt und die Betrüger fühlen sich da sehr wohl.

    Aber Gott sei Dank, ich habe noch hier die Bestätigung der Kündigung.

    MfG
    Emad

    AntwortenLöschen
  5. Also für mich ist Online-Backup perfekt. Ich meine, wenn man eine gewisse Menge an Daten hat, dann kann zwar eine externe HD reichen, aber abe einer gewissen Menge kommt man damit nicht mehr aus. Mit meinem Provider bin ich sehr zufrieden und ich kann überall auf meine Daten zugreifen. Mir war halt auch wichtig, dass die verschlüsselt werden.

    AntwortenLöschen