Ubuntu Server: Zweite IP Adresse per Konsole vergeben.

Anzeige


In vielen Test-Szenarien ist es notwendig, unter Ubuntu einer Netzwerkkarte eine zweite IP Adresse zu vergeben.
Diese Anleitung ist eine Ergänzung zum Artikel IP Adresse in Ubuntu per Konsole ändern.

Hinweis:
In dieser Anleitung verwende ich den Text-Editor "vim", um die Konfiguration zu bearbeiten.
Solche Text-Editor wie z.B. Nano sind einfacher zu bedienen, deswegen verwenden Sie lieber  „nano“, wenn Sie mit „vim“ nicht vertraut sind.

Szenario:
Wir haben einen Ubuntu Server 14.04 LTS, der nur eine Netzwerkkarte hat und zwei IP Adressen bekommen soll.

In folgender Datei befindet sich die Netzwerkkonfiguration:

sudo vim /etc/network/interfaces

Beispiel-Inhalt der Datei (hier habe ich die zweite IP Adresse bereits hinzugefügt):

auto lo
iface lo inet loopback

auto eth0
iface eth0 inet static
        address 192.168.10.20
        netmask 255.255.255.0
        network 192.168.10.0
        broadcast 192.168.10.255
        gateway 192.168.10.1
        dns-nameservers 8.8.8.8

auto eth0:0
iface eth0:0 inet static
  address 192.168.2.254
  netmask 255.255.255.0

Hier ist 192.168.10.20 die erste IP Adresse, 192.168.2.254 ist die zweite IP Adresse.

Die Datei abspeichern und mit dem folgenden Befehl die zweite IP Adresse aktivieren:

sudo ifup eth0:0

Ggf. soll noch der Netzwerk-Service neugestartet werden:

sudo /etc/init.d/networking restart


So können Sie einer Netzwerkkarte mehrere IP Adressen vergeben.

Kommentar veröffentlichen