Blogspot: DSGVO und Google Fonts

Die Google Fonts können ganz einfach in Blogspot eingebunden werden, allerdings baut der Webbrowser eines Besuchers beim Aufrufen einer Webseite mit Google Fonts eine Verbindung mit einem Server von Google auf, was nicht jedem Besucher/Webmaster gefällt.

Außerdem gibt es bereits Abmahnungen wegen Google Fonts.


Welche Daten genau an den Server vom Google übertragen werden und wo diese gespeichert werden, ist mir nicht bekannt, aber die Ghostery Erweiterung meldet den Tracker Google AJAX Search API, wenn ich eine Webseite mit Google Fonts besuche, daher habe Google Fonts von meinem Blog entfernt. Es gibt "web-sichere" Fonts, welche nicht gehostet werden müssen und welche die Google Fonts ersetzten können.

Alternative Lösungen:
Wer z.B. eine eigene Wordpress Installation verwendet, kann Google Fonts auf eigenem Hosting hosten und DSGVO-konform verwenden, aber diese Möglichkeit gibt es bei Blogspot nicht.

Hinweis: Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar.

Kommentar veröffentlichen